forscherkurse.com

/

Eltern-Kind-Workshops

 

Workshops

Grundlage der Eltern-Kind-Workshops sind die sechs großen Erzählungen von Maria Montessori.

Für jede der sechs Erzählungen gibt es eine Schulung. Ihre Kinder hören die Erzählung und erfahren, wie sie diese Erzählung in Schulklassen weitergeben können.

Die Grundlagen der Montessori-Pädagogik finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

 

Die 6 großen Erzählungen von Maria Montessori = Themen der Weiterbildungen

Die 1. Große Erzählung von der Entstehung des Universums

In der ersten Erzählung geht es um die Entstehung des Universums, unseres Sonnensystems und unserer Erde. Mit Plakaten und Experimenten lernen die Kinder und Jugendlichen wie das Universum entstanden ist, und wie die Erde aussah, bevor es Pflanzen, Tiere und Menschen gab. Diese Erzählung deckt die heutigen Bereiche Physik, Chemie, Technik, Geografie, Geologie und Astronomie ab.

  

Die 2. Große Erzählung von der Entstehung des Lebens auf der Erde

In der ersten Erzählung haben die Kinder gehört, wie das Universum entstanden ist, und wie die Erde aussah, bevor es Pflanzen, Tiere und Menschen gab. In dieser Erzählung wird eine 46 m lange Stoffbahn ausgerollt, die die Evoltion vom Anfang der Erde vor 4,6 Milliarden Jahrenbis zum Erscheinen des Menschen darstellt. Es darum, wie die ersten Pflanzen und Tiere auf die Erde kamen und wie sie sich entwickelten. Hier tauchen auch Dinosaurier auf, was für Kinder besonders spannend ist. Die Erzählung endet damit, wie die Erde aussah, bevor es Menschen gab. Diese Erzählung beinhaltet Botanik und Zoologie des heutigen Faches Biologie.


Die 3. Große Erzählung vom Kommen des Menschen

In der vorhergehenden Erzählung haben die Kinder gelernt, wie die Erde aussah, bevor der Mensch kam. Diese Erzählung berichtet mit einer 5 m langen Stoffbahn über das Erscheinen der ersten Menschen auf der Erde und die Entwicklung des Menschen bis heute. Die Kinder und Jugendlichen erfahren, was den Menschen von Tieren unterscheidet und welche Auswirkungen das auf die besonderen Fähigkeiten des Menschen hat. Nach der Erzählung diskutieren wir über die Grundbedürfnisse der Menschen. Diese Grundbedürfnisse sind in jeder Zeit, in jedem Alter und überall auf der Erde gleich. Diese Erzählung deckt die aktuellen Fächer Geschichte, Sozialkunde und Humanbiologie ab.


Die 4. Große Erzählung von der Entstehung der Schrift

Jetzt ist der Mensch auf der Erde. Diese Erzählung berichtet über die spannende Entwicklung der Schrift. Die Menschen brauchen die Schrift um miteinander zu kommunizieren. Nach dieser Erzählung verstehen die Kinder, warum das Schreiben und Lesen so wichtig sind und sind viel motivierter Beides zu lernen. Die Erzählung entspricht dem heutigen Fach Deutsch.


Die 5. Große Erzählung vom Kommen der Zahlen

Die vorhergehende Erzählung berichtete über die Entstehung der Schrift. Jetzt geht es um die Entwicklung der Zahlen. Den Kindern wird deutlich, dass die Zahlen gebraucht werden, um Handel miteinander zu treiben. Das ist heute noch genauso aktuell und die Kinder verstehen, warum rechnen so wichtig ist. Genauso wie nach der Erzählung der Schrift sind die Kinder motivierter um Rechnen zu lernen. Die Erzählung beeinhaltet das aktuelle Fach Mathematik.


Die 6. Große Erzählung „Wie die Geometrie zu Ihrem Namen kam“

Die Kinder haben nun gelernt, dass Menschen schreiben und rechnen können. In der letzten Erzählung geht es um Geometrie. Hier erfahren die Kinder, wie die Geometrie entstanden ist und wofür sie auch heute noch gebraucht wird. Ohne Geometrie können z. B. keine Häuser gebaut werden. Auch diese Erzählung deckt das Fach Mathematik ab.


Grundlagen der Montessori-Pädagogik

Während meiner Zeit an einer Montessori-Schule und in der Ausbildung zum Montessori-Diplom habe ich die Pädagogik von Dr. Maria Montessori kennen und schätzen gelernt. Sie lebte von 1870 - 1952 und war Ärztin und Pädagogin. Maria Montessori entwickelte ihre Pädagogik für Kindergartenkinder bis zu Jugendlichen.

Maria Montessori ging davon aus, dass die Entwicklung des Kindes verschiedene sensible Phasen durchläuft. Das sind Zeiten, zu denen Kinder besonders empfänglich für bestimmte Themen sind und leicht lernen.  Im Alter von 6-12 Jahren sind Kinder in einer sensiblen Phase der Vorstellungskraft und abstraktem Denken. In dieser Zeit soll bei den Kindern der "Keim der Wissenschaft" gelegt werden. Die Kinder sind neugierig auf die Welt und wollen sie selbst entdecken und erforschen.

Herzstück der Pädagogik von Maria Montessori sind die 6 großen Erzählungen. Hier verbindet sie die Vorstellungskraft mit dem Forscherdrang der Kinder. Die Erzählungen bauen aufeinander auf. In der ersten Erzählung geht es um die Entstehung des Universums, in der zweiten um die ersten Pflanzen und Tiere auf der Erde. Die dritte Erzählung beschreibt das Kommen der Menschen. In vierten Erzählung geht es um die Entstehung der Schrift und in der fünften um die Enstehung der Zahlen. Die sechste Erzählung beschreibt, wie die Geometrie zu ihrem Namen kam.

Nach den 6 großen Erzählungen haben Kinder und Jugendliche einen wunderbaren Überblick über die Entwicklung der Erde seit der Enstehung vor 4,6 Milliarden Jahre bis heute. Sie erfahren, wie die Erde entstanden ist, wie das Leben auf die Erde kam und worin sich Menschen von Tieren unterscheiden. Sie lernen, dass die Grundbedürfnisse der Menschen überall auf der Erde und zu jeder Zeit und in jedem Alter gleich sind. Die Kinder erleben, warum lesen, schreiben und rechnen so wichtig sind.

In vielen Montessori-Kinderhäusern und Montessori-Schulen werden die Erzählungen jedes Jahr gegeben. Erfahrungen aus diesen Kinderhäusern und Schulen zeigen, dass Kinder motivierter im Lernen sind, wenn Sie wissen, warum sie lernen. Gerade die Erzählungen von den Enstehungen der Schrift, Zahlen und Geometrie machen den Kindern deutlich, vorfür sie Schrift und Mathematik brauchen.

Mehr Informationen zu Maria Montessori finden Sie hier.